Sollte diese E-Mail nicht einwandfrei dargestellt werden, klicken Sie bitte hier.

Swisscom piazzetta - 12. Februar 2016
Newsletter für pensionierte Mitarbeitende von Swisscom
Starkes 2015, herausforderndes 2016
Swisscom piazzetta
Liebe Esther,

Letzte Woche haben wir den Jahresabschluss 2015 präsentiert: Swisscom konnte sich in einem anspruchsvollen Umfeld behaupten. Wir haben uns in vielen Bereichen entwickelt, unsere Infrastruktur weiter ausgebaut, mit neuen Preisplänen als erste Schweizer Anbieterin das Roaming abgeschafft, zum siebten Mal die Auszeichnung als beste Mobilfunkanbieterin erhalten und neue Geschäftsfelder erschlossen. Alle weiteren Informationen findest du in unserem Geschäfts- und Nachhaltigkeitsbericht 2015 und in unserem Film. Dennoch kommen wir im hartumkämpften Markt nicht darum herum, unsere Kosten bis 2020 um über CHF 300 Mio. zu senken. Dies indem wir unsere Prozesse vereinfachen und verschlanken und uns auf anfangs Jahr organisatorisch neu aufgestellt haben. Der Umbau geht 2016 weiter: Rund 500 neu zu schaffenden Arbeitsplätzen stehen mehrere hundert Arbeitsplätze entgegen, die wir bis Ende 2016 vor allem in unterstützenden Bereichen abbauen müssen. Gleichzeitig droht uns von politischer Seite Ungemach: Die Revision des Fernmeldegesetzes, die Initiative pro Service public und die neue Fernmeldeverordnung enthalten Elemente, die Swisscom in ihrer unternehmerischen Freiheit einengen könnten.

Wir sind in ein herausforderndes Jahr gestartet. Dies mit Respekt, aber auch mit viel Freude und Elan. Positive Energie und Tatendrang sollen auch dich 2016 begleiten! Ich freue mich möglichst viele von euch an der Generalversammlung am 6. April in Freiburg zu begrüssen.

Freundliche Grüsse
Stefan Nünlist, Leiter Unternehmenskommunikation
Swisscom aktuell
Wir müssen Gas geben
Swisscom aktuell
Die Wirtschaft ist verunsichert, die Konkurrenz greift an. Kurz: Der Wind hat gedreht. In seiner Analyse wirft Finanzchef Mario Rossi einen Blick auf ein anspruchsvolles Umfeld. Sein Fazit: «Wir müssen Gas geben.»
SAFE heisst unser Versprechen
Ist das sicher? Sicher!
SAFE heisst unser Versprechen
Viren, Hacker, Spyware, Phising, Diebstahl - alles Worte über die man lieber liest als ihre unliebsamen Aktivitäten auf dem eigenen Computer, dem Tablet oder dem Smartphone zu finden. Um die unerwünschten Besucher möglichst fernzuhalten, gibt es verschiedene Sicherheitslösungen, etwa das Produkt F-Secure SAFE. Es schützt gegen jegliche Art von Schadprogrammen und Viren, ist immer auf dem aktuellsten Stand und nutzt die neueste Technologie. Diese umfassende Sicherheitslösung ist preisgekrönt und es gibt sie für 6,90 CHF/Monat, im ersten Jahr sogar gratis. Hier geht’s zum Angebot und zur Beratung.
IT-Sicherheit von morgen
Ratgeber von Insidern
IT-Sicherheit von morgen
«Konzepte für eine IT-Security von morgen» heisst eine Fachpublikation die Swisscom kostenlos abgibt. Mitgewirkt am umfangreichen Text haben verschiedene Autoren aus der konzerneigenen Sicherheitsabteilung. Informiert wird in neun Kapiteln sowohl über den aktuellen Stand als auch über zukunftstaugliche Konzepte der IT-Security. Ein bedeutender Teil der beschriebenen Verfahren und Lösungen sind generisch und können daher in grossen und kleinen Unternehmen umgesetzt werden. Spannend auch für interessierte Pensionierte und ihr Umfeld! Buch-Bestellung
Initiative «Pro Service Public»
Swisscom im Visier
Initiative «Pro Service Public»
Am 5. Juni 2016 stimmt die Schweiz über die Initiative «Pro Service Public» ab. Ein «Ja» würde Swisscom schaden und in ihren Grundfesten erschüttern. Die Initiative will Unternehmen wie Post, SBB und Swisscom massiv in ihrem Handlungsspielraum einschränken. Konkret verbietet sie, im Bereich der Grundversorgung Gewinne zu erwirtschaften sowie eine Quersubvention innerhalb des Unternehmens. Und schliesslich dürften die Löhne diejenigen der Bundesverwaltung nicht übersteigen.
So schön ist die Schweiz
Günstiger in die Ferien
So schön ist die Schweiz
Swisscom Mitarbeitende und Pensionierte profitieren von 15 Prozent Rabatt auf dem gesamten Schweizer Ferienangebot der Reka. Die Vergünstigung gilt für Ferien mit Anreisedatum ab 30. April 2016 für über 1'200 Ferienwohnungen, 13 Feriendörfer und 20 Familypackages in der ganzen Schweiz.
Ausflugstipp
Besuch in der Kindercity
Ausflugstipp
Wissenschaft spielerisch entdecken, das macht die Kindercity in Volketswil möglich. Sie wendet sich an Kinder bis zwölf Jahre und ihre Begleiter und weckt bei ihnen die Neugier auf Themen aus Wissenschaft und Technik. Der Avatar aus der Ausstellung spielte eine wichtige Rolle in einem unserer Filme über die Digitalisierung; auf euch warten dafür spannende Kinderfilme, zum Teil auch in 3D. Wir haben 12x2 Tickets für Kinder zu verschenken; ein Mail an piazzetta@swisscom.com und etwas Glück genügt.
Agenda:
Das ist los

16. Februar 2016
Verabschiedung der Pensionierten in Bern

17. – 20. März 2016
Thurgauer Frühlingsmesse in Frauenfeld

14. - 18. März 2016
Cebit in Hannover

6. April 2016
Generalversammlung Swisscom AG in Freiburg

15. – 24. April 2016
MUBA in Basel

Medienmitteilungen Swisscom
Eure Daten:
Haltet uns auf dem Laufenden!

Personelle Änderungen (Adressen, Fringe Benefits, Todesfälle) meldet bitte an: HR Shared Services, Telefon 0800 800 144, per E-Mail. Dort kann man sich auch für piazzetta nachmelden.

Vorschläge, Beiträge und Geschichten könnt ihr uns auf die piazzetta-Mailbox senden.
Aussenblick:
IT-Dinosaurier

Röbi Weiss trug im Laufe seines Lebens die grösste Computersammlung der Schweiz zusammen. Sein Traum: die Raritäten in einem Museum ausstellen zu können.
Mehr auf Swisscom Storys
Impressum
Swisscom AG
Unternehmenskommunikation
CH-3050 Bern

Redaktionelle Verantwortung:
Esther Hüsler